Die Hauptfiguren der Schwyzer Nüssler

Ein Symbol für das Schwyzer Maskentreiben - das heisst: für ganz bestimmte Fasnachtsgestalten. Es sind dies vor allem: der Blätz, der alte Herr, das Domino, das Hudi, das Baijasse-Mäitli und der Zigeuner, der oft weiblich, mithin als Zigeunerin erscheint. Diese sechs Maskentypen werden denn auch als Originalmasken (bzw. im Schwyzer Dialekt: «Originalgwändli») bezeichnet, womit offensichtlich gemeint ist, dass sie der Schwyzer Fasnacht eigentümlich sind. Daneben tauchen zuweilen «Randfiguren» auf wie etwa der Teufel, der Baijasse-Buob, der Bäcker, der Bauer, der junge Herr, der Metzger und der Viehhändler. Sie sind aber deutlich seltener als die genannten Originalmasken. Neben den Maskeraden wire die Schwyzer Rott von zwei Trommlern und dem Maschgeradenvater begleitet.

Die folgenden Bilder wurden vom Kunstschaffenden Wädi Nideröst erstellt. Bei Interesse an seinen Werken nimmt er Ihren Anruf gerne entgegen: 041 811 46 22