Öffnungszeiten der Maskengarderobe 2019

Die Maskengarderobe der Schwyzer Nüssler öffnet ihre Tore wie folgt im 2019 ...

Öffnungszeiten Garderobe ab 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 130.4 KB

Wichtige Daten der Fasnachtszeit 2019

Die Fasnacht 2019 rückt immer näher. Hier die Daten, welche man sich merken muss.

Wichtige Daten der Fasnachtszeit 2019.pd
Adobe Acrobat Dokument 765.8 KB

Ministerratsausflug vom 18.-19. August 2018

Der alljährliche Ministerratsausflug der Schwyzer Nüssler startete bereits um 07.30 Uhr auf dem Hauptplatz in Schwyz. Ahnungslos wo es hingehen könnte,  jedoch bestens gelaunt, startete die Gruppe das Abenteuer unter der Leitung des neuesten Ministerrats Lukas Nauer in Fahrt Richtung Sattel - Rothenthurm. Nach einer Weile wurde den Nüsslern klar, dass das Ziel die Ostschweiz sein wird.

Der erste Halt war der Landgasthof Sonne in Ebnat-Kappel bei Nationalrat Toni Brunner und seiner Frau Esther. Nach Kaffee und Gipfeli wurde das Geburtstagskind Melanie Schuler-Tschümperlin mit einem von Toni Brunner hausgemachten Geburtstagskuchen überrascht.

Nach diesem lustigen Aufenthalt verliessen die Nüssler den Kanton St. Gallen und reisten weiter in den Kanton Appenzell Inneroden, wo das Nüssler-Ehrenmitglied Barbara Betschart auf die Reisegruppe wartete. Barbara  brachte auf spannende Art im Roothuus in Gonten die Appenzeller und Toggenburger Volksmusik näher.

Nach der interessanten Führung von Barbara machten sich die Fasnächtler auf den Weg Richtung Urnäsch, wo im Appenzeller Brauchtums-Museum das „Zauren“ eingeübt wurde. Das Erlernte durfte dann auch gleich draussen vor dem Museum den Einheimischen präsentiert werden. Danach wurde die Gruppe durch das ganze Museum geführt, wo es vieles über die Appenzeller Bräuche zu erfahren gab – beispielsweise über das Urnäscher Bloch und die Silvesterchläuse.

Zum Abschluss des Tages gelangten die Nüssler mit der Luftseilbahn auf  die Ebenalp und liessen den Abend beim gemütlichen Zusammensein bei Speis und Trank im Berggasthaus Ebenalp  ausklingen.

Nach eher etwas weniger Schlaf im Massenschlag und einem reichhaltigen Frühstück wurden die Wanderschuhe geschnürt und die Wandergruppe machte sich auf den Weg Richtung Wildkirchlihöhlen und dem Berggasthaus Aescher, wo ein kurzer Zwischenstopp gemacht wurde. Nach der verdienten Pause marschierte die Gruppe runter zum Seealpsee, wo zum Mittagessen frische Forellen serviert wurden.

Wieder zurück an der Talstation in Wasserauen fuhr die Reisegruppe mit dem Bus nach Appenzell, wo in einem heimeligen Biergarten eine kalte Platte zum „z`Vieri“ genossen wurde. Anschliessend machten sich die Nüssler auf den Heimweg nach Schwyz

An dieser Stelle bedanken sich die Schwyzer Nüssler herzlich beim Fahrer Armin Föhn und dem Organisator Lukas Nauer sowie dessen Unterstützung Stefan Büeler.

 

 

Der Ministerrat